Alexandrit

Nachgesagte Heilwirkung des Alexandrit

Der Alexandrit ist ein Heilstein für das Nervensystem.
Daher wird er bei Burnout eingesetzt.

Er wirkt bei Problemen mit
– Stress und Überlastung
– Leber
– Magen
– Bauchspeicheldrüse
– Säure-Basen-Haushalt

Dem Alexandrit werden positive Wirkungen auf das zentrale Nervensystem nachgesagt – konkret soll die Harmonisierung der Arbeit der menschlichen Organe verbessert werden können. Im Detail soll sich Magen sowie Bauchspeicheldrüse, aber auch die Milz durch die Wirkung des Alexandrit verbessern lassen.
Für den Säure-Basen-Haushalt kann der Alexandrit unterstützend wirken. Die Unterstützung bei der Entsäurung des Magen wird diesem Stein nachgesagt. In der Fachliteratur wird auch eine positive Wirkung des Alexandrit auf Magengeschwüre beschrieben. Auch soll er als Schutzstein bei Leukämie nützlich sein.
Emotional werden diesem Heilstein Fröhlichkeit und eine gute Portion an Lebensfreude nachgesagt. Auch soll sich Harmonie mit der Welt und der Umwelt durch das Tragen des Alexandrit einstellen. Gefühle können intensiver und nachhaltiger wirken, was zu Einsicht und Umsicht aber auch Überblick im eigenen Leben führen sollte.

Wirkung des Alexandrit auf die Emotionen

– Freude
– Fröhlichkeit
– Sinn im Leben und dem eigenen Schaffen und Tun
– Ausgleichend
– Harmonisierend in der Partnerschaft
– Entspannend
– Intensives Lebensgefühl
– Voraussetzung für Extase und Leidenschaft

Geschichte des Alexandrit

Zar Alexander ist der Namensgeber dieses seltenen Steins

Vorkommen des Alexandrit

Der Alexandrit wird in Russland abgebaut. In Sri Lanka und stellenweise in Südamerika finden sich Abbaugebiete dieses Edelsteins.