Apophyllit

Apophyllit und dessen nachgesagte Heilwirkung

  • Herz
  • Muskulatur
  • Lunge
  • Nerven

Der Apophyllit ist eine Heilstein für Herz, Muskulatur und Nerven. Daher wird der als alternative Zusatzmethode in der Neurologie und Kardiologie verwendet.

Der Apophyllit als Herzstein

Der Apophyllit wirkt auf das Herzchakra und ist daher auch bei körperlichen Beschwerden des Herzens gut einsetzbar. Die Schwingung des Apophyllit ist sanft und lässt diesen Heilstein deshalb auch nur sanft wirken. Doch genau das ist der Reiz des Apophyllit für die alternative zusätzliche Herztherapie. Einen Apophyllitkristall oder eine Kristallgruppe kann am Arbeitsplatz oder an einer zentralen Stelle im Heim eine gute Wirkung erzielen.

Da der Heilstein auch auf Muskeln wirkt sind auch positive Wirkungen auch Herzmuskelerkankungen anzunehmen.

Der Apophyllit bei neurologischen Erkrankungen

Bei Lähmungen kann der Apophyllit gute Dienste leisten. Linderungen bei Lähmungen im Gesicht aber auch anderen Teilen des menschlichen Körper wie zum Beispiel Augen oder Gliedmassen werden berichtet. Bei Schmerzen der Muskular im Kieferbereich ist die Anwendung sinnvoll. Das führt uns zur Gesichtsneuralgie, die ebenfalls mit dem Apophyllit angegangen werden kann. Die Behauptungen, der Heilstein kann bei Multipler Sklerose und anderen Rückenmarkserkrankungen eingesetzt werden ist nicht belegt. Im Bereich der Psyche und deren Erkrankungen kann dieser Heilstien gut wirken.

Emotionen und Apophyllit

Der Apophyllit wirkt auf das Herz-Chakra. Daher öffnet er das Herz was sich positiv auf Lebensfreude und Frohsinn auswirkt. Auch wird dieser Heilstein das Verständnis für Andere erweitern und auf Partnerschaften harmonisch wirken.

Geschichte des Apophyllit

Nicht bekannt

Vorkommen

Den Apophyllit findet man hauptsächlich in Indien aber auch in Island und Brasilien.