Aprikosenachat

Nachgesagte Heilwirkung des Aprikosenachat

Der Aprikosenachat ist der Schutzstein in der Schwangerschaft. Der Aprikosenachat schützt Kind und Mutter vor und während der Entbindung. Auch in der Entwicklung des Ungeborenen im Mutterleib schützt der Aprikosenachat für Krankheiten. Manche wenden Aprikosenachat als Vorbeugung vor Krankheiten an, so soll zum Beispiel Behinderungen wie Down Syndrom oder Autismus vorgebeugt werden können. Auch der Hasenscharte soll damit vorgebeugt werden. Um eine Frühgeburt zu vermeiden soll der Aprikosenachat als Schutzstein eingesetzt werden. Während der Geburt soll der Geburtsschmerz verringert werden. Auch soll der Aprikosenachat Frauen vor der ersten Entbindung die Unsicherheit genommen werden. Hautreizungen wie zum Beispiel Schorf soll vorgebeugt werden. Auch soll der Aprikosenachat Schutz vor schädlicher Strahlung bieten

Geschichte des Aprikosenachat

Der Aprikosenachat hat seinen Namen vom Fluss Achates auf Sizilien – Dort sollen nach einer Überlieferung die allerersten Funde erfolgt sein. Der Aprikosenachat wurde schon früh zu Amuletten verarbeitet. Aber auch andere Schmuckgegenstände wurden schon im alten Griechenland eingesetzt. Auch in anderen Kulturen erfreute sich der Aprikosenachat größer Beliebtheit – Römer aber auch Araber und Chinesen haben in der alten Zeit Aprikosenachate geschnitten und verarbeitet

Vorkommen

Als wichtige Fundorte des Aprikosenachat sind vulkanische Gebiete anzusehen. Südamerika wie zum Beispiel Mexiko oder Brasilien sind vorrangige Abbaugebiete. Doch auch in den USA und in Australien ist der Aprikosenachat zu finden.