Bernstein

Nachgesagte Heilwirkung

  • Unterstützung beim Zahnen von Babys
  • Lindert Zahnschmerzen von Kleinkindern
  • Blasensteine
  • Magen-Darmschmerzen
  • Rheuma
  • Rückenschmerzen

Vorkommen

Das größte Bernstein-Lager findet man an der deutschen Ostseeküste, wobei Bernstein in größeren Mengen auch in der Dominikanischen Republik und im Baltikum abgebaut wird.

Geschichte des Bernsteins

Das Bernstein kein Mineral ist, sondern gehärtetes Baumharz aus dem Tertiär werden Sie sicher wissen. Die Geschichte des Bernstein geht bis in die Steinzeit zurück. Bei den Griechen wurde der Bernstein als „Elektron“ bezeichnet, da der Stein durch Reibung elektrische Energie aufbaut und so Papier und Haare anzieht.
Auch die Wikinger kannten den Bernstein und gaben Ihren Toten Bernstein als Beigabe mit ins Grab. Auch in Arabien wurde Bernstein als Heilstein eingesetzt.
Hildegard von Bingen erkannte ebenso die Heilwirkung des Bernstein und sagt diesem Heilstein Kräfte bei der Heilung von Blasensteinen sowie von Magenschmerzen nach.

Häufige Anwendungsbereiche

Dieser beliebte Heilstein wird meist in Form einer Bernsteinkette eingesetzt.
Aber auch Schmeichelsteine, Armbänder und Ringe werden gerne eingesetzt.
Hildegard von Bingen schlägt bei Blasensteinen vor, Bernstein einen ganzen Tag in Milch (bitte keine Ziegenmilch verwenden!) einzulegen und diese Milch dann kurz aufzukochen.
Ein Elixier mit Quellwasser oder Wein soll Magen-Darmbeschwerden lindern. Der Bernstein wird hierfür eine Stunde in Wein oder Quellwasser eingelegt. Das Bernstein-Elixier wird nach dem Essen getrunken. Zur Schmerzlinderung beim Zahnen von Babys und bei Rheuma hat sich eine Bernsteinkette als hilfreich erwiesen.
Auch in der Heilung von Tieren wird Bernstein gerne eingesetzt.

Bernstein-Ketten für Babys

Seit Jahrhunderten verwenden Eltern Bernstein-Baby-Ketten, um Ihren Sprösslingen die Schmerzen beim „Zähnekriegen“ zu lindern.
Die Bernsteinkette für Babys muss aber besondere Anforderungen hinsichtlich Stabilität erfüllen. Teilweise werden auch Beisssteine beim Zahnen eingesetzt, was aber nicht unbedingt notwendig und wirklich sinnvoll ist. Bernstein verhilft angeblich Kleinkinder in der Wachstumsphase auch zu starkem Knochenaufbau.