Chytha

Nachgesagte Heilwirkung des Chytha

Chytha wird in der TCM bei Erkrankungen der Region um die Milz eingesetzt. So sind auch positive Eigenschaften bei den Nieren und der Gallenblase in der TCM bekannt. Nieren- und Gallensteine soll demnach der Chytha-Tee besitzen, da eine der Stoffwechsel angeregt wird. Es soll eine Durchspülung erfolgen.
Der Chytha wirkt sehr beruhigend. Auch soll man Lebensfreude und Liebe zu sich selnbst finden.

Geschichte des Chytha

In China wird der Chytha schon lange verwendet und mit den Strömungen der TCM nach Europa getragen.