Citrin

Nachgesagte Heilwirkung des Citrin

Citrin wurde schon von den Griechen wegen seiner entschlackenden Eigenschaften eingesetzt. Auch zur Entgiftung des Körpers wurde der Citrin eingesetzt. Ebenso wird berichtet, dass Citrin bei Hormonstörungen ausgleichend wirkt.

Der Citrin wird dem Wurzelchakra zugeordnet, wobei auch das Bauch-Chakra angesprochen wird.
Der gelblich durchsichtige Heilstein kann auch seelisch wirken – Aufbauend bei dunklen Gedanken.
Die Lust neue Erfahrungen zu machen wird dem Citrin ebenfalls zugesprochen.

Geschichte des Citrin

Citrin leitet sich von Zitronenstein ab und wurde in der Antike von den Griechen und Römern eingesetzt.

Häufige Anwendung

Entgiftung und Entschlackung
Hormonstörungen
Seelisch Aufmunternd

Vorkommen

Russland, Südamerika und auch Madagaskar